Vorbericht zum heutigen Heimspiel

Formcheck des SV Atlas Delmenhorst

Sie hätten sich absetzen können aus dem Tabellenkeller, einen großen Sprung in Richtung Mittelfeld machen können. Doch daraus wurde nichts! Die Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst mussten sich im Nachholspiel am Mittwochabend dem abstiegsgefährdeten TuS Sulingen mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und haben nun nur noch drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Ohnehin scheint der Aufsteiger im Jahr 2018 seinen Rhythmus noch nicht gefunden zu haben: Lediglich ein Sieg – ein 5:1-Erfolg beim Tabellenvorletzten MTV Eintracht Celle – sprang in den bisherigen sieben Partien für den SV Atlas heraus. Nur sechs Punkte fuhr das Team von Trainer Jürgen Hahn dabei ein. Und das, obwohl der aktuelle Tabellenneunte sogar eine bessere Tordifferenz vorzuweisen hat als Spitzenreiter SC Spelle-Venhaus: 41:32 Treffer stehen für die Delmenhorster zu Buche, die mit Patrick Degen (9 Tore), Dominik Entelmann, Marco Prießner und Lars Scholz (alle 6 Treffer) über ein torhungriges Quartett verfügen. Übrigens: In einer Wertung ist der SV Atlas Delmenhorst absolute spitze. In der Zuschauertabelle sind die Blau-Gelben mit einem Schnitt von 825 Zuschauern der absolute „Überflieger“ – Zweiter ist hier der TuS Bersenbrück mit 461 Zuschauern im Schnitt.

Bildquelle: svatlas.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.