Von der Bank ins Glück und zum dritten Sieg in Folge

Unsere Jungs kommen immer besser in Fahrt. Bei BW Tündern sicherte sich das Team unseres Trainers Giampiero Buonocore spät – aber verdient – durch das „Goldene Tor“ von Andrea Rizzo den dritten Sieg in Folge.

Fußball ließ der lange, stumpfe Rasen im Weserberglandstadion nicht wirklich zu. „Wir hatten anfangs unsere Probleme, haben dann aber gut darauf reagiert“, berichtete Giampi. Nicht jeder Ball fand den Mitspieler, aber davon ließen sich unsere Jungs nicht beeindrucken. Mit Geduld und doch immer wieder aufblitzenden spielerischen Akzenten war Lupo das bessere Team. Dennoch dauerte bis in die Schlussphase, ehe das ersehnte Tor fiel. Der eingewechselte Torjäger Andrea beendete seine Flaute und erzielte in der 81. Minute sein erstes Saisontor. Giampi freute sich mit seinem Offensivmann: „Endlich hat er sich mal belohnt.“

Erst nach dem Gegentreffer wurde Tündern aktiver und schlug einen langen Ball nach dem anderen in unseren Strafraum. Unser Capitano und Keeper Marius Sauß fischte aber alles runter – und wenn nicht, war unsere sattelfeste Abwehr zur Stelle.

Mit dem Sieg des Willens und der Mentalität gelang unserem Team der angestrebte Sprung in die Spitzengruppe. Am kommenden Mittwoch (19.15 Uhr) geht’s auch schon wieder weiter. Im Pokal muss die Mannschaft beim SV Ramlingen/Ehlershausen ran.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Sponsor:

USI Lupo Martini
USI Lupo Martini

Presse-& Medienabteilung