„Torjäger“ Schlothauer schlägt doppelt zu

Unsere Oberliga-Jungs haben am Sonntag wieder einen überzeugenden Auftritt hingelegt und die Freien Turner aus Braunschweig mit 3:0 in die Schranken verwiesen. Insbesondere im ersten Durchgang präsentierte sich das Team von unserem „Mister“ Giampiero Buonocore von der besten Seite. Spielstark, ballsicher, variabel – die Freien Turner fanden überhaupt keinen Zugriff.
Natürlich verlieh der frühe Treffer durch „Valle“ Schlothauer in der 3. Minute unserem Team die nötige Sicherheit, die es nach der 0:3-Niederlage aus der Vorwoche gegen Ramlingen gebraucht hatte. Lupo war drückend überlegen und das 2:0 durch Timon Hallmann per Seitfallzieher war letztlich nur die logische Konsequenz. Bis zur Pause erspielten wir uns weitere Torchancen, doch versäumten es leider, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.
Im zweiten Durchgang schalteten unsere Jungs einen Gang zurück. Sie hatten aber dennoch alles im Griff. Gefährlich wurde es eigentlich nie. Als „Valle“ sich dann in der 59. Minute nach einer Ecke in den Wolfsburger Herbst-Himmel schraubte, war die Messe dann endgültig gelesen. Das 1:0 mit dem Fuß, das 3:0 mit dem Kopf – der Defensivspezialist zeigt in dieser Saison auch in der Offensive ungeahnte Qualitäten. Unser Coach „Giampi“ war zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge. Dass es in der zweiten Hälfte nicht mehr so aus einem Guss lief wie noch im ersten Durchgang, dafür hatte er Verständnis.

#forzalupo

🇮🇹 I nostri ragazzi della Oberliga hanno fatto un’altra partita convincente e hanno battuto i Freien Turner di Braunschweig per 3:0. Soprattutto al primo turno, la squadra del nostro „Mister“ Giampiero Buonocore si è presentata al meglio. Forte, sicuri sulla palla, variabili: i Freien Turner non hanno trovato alcun accesso.

Naturalmente, il primo gol di „Vale“ al terzo Minuto ha dato alla nostra squadra la sicurezza necessaria di cui aveva bisogno dopo la sconfitta per 0:3 della settimana precedente contro Ramlingen. Lupo era nettamente superiore e il gol del 2:0 di Timon Hallmann è stato solo la conseguenza logica. Ci siamo giocati ulteriori possibilità di gol fino alla pausa, ma sfortunatamente non siamo riusciti ad aumentare il risultato.

Al secondo turno, i nostri ragazzi hanno diminuito per una marcia. Ma avendo ancora tutto sotto controllo. Non è mai diventato pericoloso. L’azione decisiva era ancore di Valeri SCHLOTHAUER “ al 59esimo minuto. Dopo un angolo saltò nel cielo autunnale di Wolfsburg per marcare di testa il suo secondo gol. I’ 1:0 con il piede, il 3:0 con la testa – lo specialista difensivo mostra anche qualità inimmaginabili sull’offensiva in questa stagione. Il nostro allenatore „Giampi“ era soddisfatto della prestazione dei suoi giocatori.

#forzalupo

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

#livedabeisein

... comming soon

Hier findest du bald unseren neuen

LUPO MARTINI FANSHOP

Registriere dich schon heute für unseren Newsletter.

Du erhältst, direkt in dein Postfach, exklusive News zum Start des Shops, sowie zu den neuen Produkten.

Lupo Newsletter

* Pflichtfelder
/ ( mm / dd )

Alle #Luponews in dein Postfach

Jetzt kostenlos anmelden