USI Lupo Martini eV
12. Spieltag

SV Arminia Hannover – USI Lupo Martini

0:1 (0:0)

Tor: 0:1 (57′) Rizzo

Erleichterung: Rizzos Treffer bringt drei Punkte


Endlich war es so weit, endlich durften unsere Oberliga-Fußballer, endlich durfte Lupo Martini Wolfsburg wieder einen Sieg bejubeln. Nach acht sieglosen Partien, in denen die Mannschaft oft dicht an einem Erfolg war, hat es am Samstag wieder geklappt. Mit 1:0 (57.) setzte sich unsere Mannschaft bei Arminia Hannover durch. Das goldene Tor erzielte Goalgetter Andrea Rizzo. Spielentscheidend waren aber eine herausragende mannschaftliche Geschlossenheit und ein absoluter Siegeswille.

Unser Trainer Uwe Erkenbrecher musste schon vor dem Anpfiff seine Pläne über den Haufen werfen, denn Thomas Ströhl signalisierte beim Aufwärmen, dass er nicht wird spielen können. Für den Innenverteidiger rutschte Ella Gael Nguema in die Startelf. Unbeeindruckt von der Hiobsbotschaft übernahm unsere Mannschaft vom Anpfiff an das Kommando und ließ über die gesamten 90 Minuten im Grunde keine große Torchance zu. Das Spielgeschehen wurde eindeutig von Lupo diktiert, der Führungstreffer hätte auch schon früher fallen dürfen. Doch es dauerte bis zur 57. Minute, ehe Andrea mit seinem 9. Saisontor das erlösende 1:0 erzielte. Es war ein toller Spielzug über Fabian Vy-Ngoc, Nico Gercke und dem Vollstrecker Rizzo.
Nach dem Rückstand musste Arminia sein Abwehrbollwerk aus der ersten Stunde des Spiels auflösen. Wir bekamen einige gute Kontergelegenheiten, hätten das zweite oder vielleicht sogar das dritte Tor nachlegen müssen. Leider fehlte uns im letzten Drittel die Präzision, sodass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Als dann die Pfeife ertönte, fiel die gesamte Last der letzten Wochen mit einem Knall von den Schultern unserer Jungs. Der Jubel war groß.
Durch den Sieg hat unser Team die rote Zone verlassen können, steht nun mit 11 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Das erste Etappenziel ist erreicht: Die Abstiegszone ist verlassen. Jetzt muss nachgelegt werden, damit wir Abstand nach „unten“ schaffen können. Aber erstmal kann die Mannschaft den Moment genießen, schließlich musste sie lange auf den zweiten „Dreier“ dieser Spielzeit warten und viel dafür investiert.

#forzalupo

#bildergalerie

#highlights

powered by sporttotal.tv