USI Lupo Martini eV
9. Spieltag
USI Lupo Martini – MTV Eintracht Celle

1:2 (0:1)

Tor: 0:1 (42′) Ehlers, 1:1 (65′) Ströhl, 1:2 (67′) van Eupen

Kalte Dusche nach dem Ausgleich

Es sollte nicht sein: Unsere Jungs mussten sich gestern dem Aufsteiger Eintracht Celle mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Bitter, wie es momentan läuft.
Unser Trainer Uwe Erkenbrecher ließ in einem 4-4-2 auflaufen. Rocco Tuccio leicht versetzt und Timon Hallmann als Mittelstürmer bildeten die Abteilung Attacke. Beide erwischten aber keinen guten Tag, so dass unsere Abwehr kaum Verschnaufpausen bekam. Chancen hatte Celle allerdings dennoch kaum welche. Bis zur 35. Minute war es noch ausgeglichen. Dann aber kamen die Gäste immer besser ins Spiel und kombinierten besser. In der 40. Minute musste unser Keeper Marius Sauß das erste Mal eine starke Parade auspacken. Zwei Minuten später war er aber bei einem sehenswerten Freistoß komplett machtlos. Im Gegenzug hatte Andrea Rizzo die größte Chance für uns in Halbzeit 1. Der Schussversuch strich aber am langen Pfosten vorbei.

Der zweite Durchgang begann für uns besser, als der erste geendet war. Der Ausgleich durch Thomas Ströhl (61.) lag vorher schon in der regnerischen Luft. Die Freude verflog aber schnell, als ein Abstimmungsfehler zwischen Freddy Krecklow und Valeri Schlothauer nur eine Minute nach dem Ausgleich bestraft. Es muss aber auch erwähnt sein, dass dem Torschütze an der Sechzehnerkante viel zu viel Zeit gegeben wurde. Ohne Druck konnte er quasi aus dem Stand den Ball in den Winkel schlenzen.
Danach warfen wir alles nach vorne. Aber es sollte einfach nicht sein. Die Niederlage müssen wir hinnehmen und weiter arbeiten, damit wir den Karren gemeinsam aus dem Dreck bekommen.

 

#forzalupo

#bildergalerie

#lupostream

powered by sporttotal.tv
Wählt direkt im Video das gesamte Spiel oder die Highlights