Revanche geglückt

Lupo gewinnt gegen den TB Uphusen mit 3:1 (0:1)

Das Hinspiel in Uphusen ging mit 3:1 verloren. Die Revanche gab es gestern in gleicher Höhe. Doch so klar wie das Ergebnis war der Spielverlauf nicht.

Die Spielanteile in den ersten 45. Minuten sind ausgeglichen, jedoch mit den klareren Chancen für unsere Gäste. Nach einem Lattentreffer zur Mitte der ersten Hälfte wäre die Führung für den TB Uphusen durchaus schon verdient gewesen. In der 42. Spielminute belohnten sie sich dann mit einem Treffer von Frithjof Rathjen.

In Hälfte zwei dann eine anderes Bild. Lupo kommt entschlossen aus der Kabine. Auch wenn Elvir Zverotic heute kein Tor erzielen sollte, so war er trotzdem maßgeblich an der Wende beteiligt. Zu Erst holt er direkt nach Wiederanpfiff in 48. Spielminute eine Stafstoß heraus, den Marcel Kohn sicher verwandelt. Kurze Zeit später dann erneut Zverotic, der sich im Strafraum durchsetzt und auf Petrus Amin durchsteckt. Dieser brauch in der 52. Minute nur noch einnetzen. Das Spiel ist gedreht doch unsere Gäste Kämpfen mit Herz. Erst in der Nachspielzeit die Erlösung für die etwas mehr als 200 Zuschauer am Kunstrasenplatz im Lupo Stadio. Razak Idrissu wird seiner Jokerrolle wieder einmal gerecht, nachdem er erst in der 82. Minute eingewechselt wurde.

Lupo hält weiter an Platz vier fest, auch wenn noch viele Nachholspiele in der Liga offen sind. Schauen wir, wo und die Reise hinführt.

Forza Lupo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.