Mit breiter Brust gegen BW Tündern

Mit zwei Heimsiegen hat unser Oberliga-Team die Englischen Wochen abgeschlossen. Erst erzwang die Mannschaft auf dem Kunstrasen neben dem Lupo Stadio einen 4:2-Heimsieg gegen Arminia Hannover, dann folgte vor unseren Fans ein starker Auftritt gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen, der mit einem 3:2-Erfolg belohnt wurde. Am morgigen Samstag können unsere Jungs also mit breiter Brust nach Hameln fahren. Dort sollen gegen BW Tündern um 16 Uhr die nächsten drei Punkte eingetütet werden.

Das Spiel wird von einer kleinen Kuriosität begleitet, denn: Der Rasen „Kampfbahn“ von den Blau-Weißen hat sich einen Pilz eingefangen und musste kurzfristig gesperrt werden. Daher wird die Partie im nur einen Steinwurf entfernten Weserberglandstadion ausgetragen, in dem der FC Preußen Hameln beheimatet ist.

Der Wechsel der Spielstätte kann unseren Jungs in die Karten spielen. Bisher hat man vom Grün auf der „Kampfbahn“ nichts Gutes gehört – ganz im Gegenteil. Auf der „Kampfbahn“ hätte sich ein Spiel entwickelt, das dem Namen gerecht wird. Kurzpassspiel wäre wohl nur bedingt möglich. Lange Schläge und aggressives Nachschieben auf die zweiten Bälle wären das einzige Mittel gewesen. Der Untergrund im altehrwürdigen Weserberglandstadion, in dem 2006 das französische Nationalteam sein WM-Lager aufschlug, sollte ein anderes Spiel zulassen. „Wir haben viele Spieler, die sehr gut mit dem Ball am Boden umgehen können“, meint unser Coach Giampiero Buonocore.

Forza Lupo!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Sponsor:

USI Lupo Martini
USI Lupo Martini

Presse-& Medienabteilung