Lupo wieder auf Kurs

Genau diese Antwort wurde von unseren Oberliga-Jungs erwartet: Mit 3:0 (2:0) gewann unser Team am Sonntag gegen die SVG Göttingen und rehabilitierte sich durch diesen souveränen Sieg für die 2:5-Pleite bei BW Tündern.
Es war vom Anpfiff weg zu merken: Heute wird die Mannschaft von Trainer Giampiero Buonocore wieder das gute, das Sonntagsgesicht zeigen! Spielerisch geradlinig, bissig im Pressing – so kaufte Lupo den Göttingern früh den Schneid ab. Das 1:0 besorgte ein Mal mehr Verteidiger Valerie Schlothauer (21.) nach einem Standard. Wieder stand er goldrichtig, verarbeitete den Ball geschickt und verwandelte eiskalt. Das 2:0 resultierte aus einer Pressingsituation auf Höhe des Mittelkreises. Danach schaltete Rocco Tuccio hervorragend um, spielte einen starken Steckpass auf Gracjan Konieczny, der aus 16 Metern trocken abschloss (38.). Es sei aber nicht unerwähnt, dass Göttingen durchaus gut im Spiel war und auch einige Torchancen verbuchen konnte.

Im zweiten Durchgang standen wir hinten besser. Die Fülle an Torchancen für Göttingen wiederholte sich nicht und unser Team spielte es souverän runter. Andrea Rizzo erhöhte in der 66. Minute per Elfmeter auch noch auf 3:0, nachdem Maxim Safronow zuvor im Strafraum gelegt wurde. „Giampi“ war sehr angetan von dem Auftritt seiner Mannschaft. Es war die richtige Reaktion auf das Tündern-Spiel… Forza Lupo!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

#Testspiele

Alle #Luponews in dein Postfach

Jetzt kostenlos anmelden