Lupo trennt sich von Trainer Erkenbrecher

Uwe Erkenbrecher ab sofort freigestellt 

Der Oberligist Lupo Martini und Trainer Uwe Erkenbrecher einigten sich auf eine Freistellung bis zum Ende der Saison. 

Nach den aufgekommenen Spekulationen, um einen Wechsel von Uwe Erkenbrecher, gab es in der vergangenen Woche viele interne Gespräche zwischen Trainer, Vorstand und Mannschaft. Die dadurch entstandene Unruhe im Umfeld sind keine Grundlage für die weitere Zusammenarbeit. Die Mannschaft benötigt für die herausfordernde Aufgabe des Klassenerhalts ein stabiles Umfeld. Dessen sind sich alle Parteien einig. „Wir haben uns diese Situation nicht ausgesucht und müssen nun im Sinne des Vereins umgehen. Speziell in dieser Phase der Saison ist es äußerst unglücklich. Am Ende blieb uns keine andere Lösung, als diesen Schritt zu gehen und die bisherige Planung umzuwerfen“, so der 1. Vorsitzende Rocco Lochiatto. 

Uwe Erkenbrecher wird bis Saisonende freigestellt und ab sofort werden Co-Trainer Tahar Gritli und Torwarttrainer Lennart Gutsche das Training übernehmen. „Glücklicherweise haben wir aus der Vergangenheit gelernt und uns trifft diese Situation nicht unvorbereitet. Wir werden kurzfristig einen neuen Trainer präsentieren können.“, so Rocco Lochiatto zum weiteren Vorgehen.

Wir wünschen Uwe Erkenbrecher alles Gute.

#forzalupo

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Sponsor:

USI Lupo Martini
USI Lupo Martini

Presse-& Medienabteilung