Hallmann trifft beim ersten Test

Es war das erste Testspiel im neuen Jahr, daher waren die Erwartungen auch noch nicht groß. Was unsere 1. Herren aber beim Spiel gegen die U19 des VfL Wolfsburg vor allem in der ersten Halbzeit zeigte, stimmt sehr positiv. Zwar hieß es am Ende 1:4 (0:2) aus unserer Sicht, aber dennoch zeigte unser Team eine vernünftige Leistung gegen den Bundesliga-Nachwuchs.

Dass es zur Pause 0:2 stand, lag einzig und allein daran, dass wir unsere Chancen, die durchaus da waren, nicht konsequent genug ausspielten. Querpässe im Strafraum, die keinen Abnehmer fanden, Torschüsse, die das Ziel verfehlten – es wurde einige Male gefährlich für die VfL-Abwehr.
In der Pause wechselte unser Coach Uwe Erkenbrecher munter durch. Es dauerte eine Weile, bis sich alles wieder richtig eingespielt hatte. Leider erhöhte der VfL in der Zwischenzeit auf 4:0. Timon Hallmann erzielte nach guter Vorarbeit von Junior Ebot-Etchi in der 77. Minute noch den „Ehrentreffer“ für uns. Das Ergebnis ist unterm Strich zu deutlich ausgefallen. Wir hätten sicherlich ein oder zwei Tore mehr machen können. Dennoch: Gerade die spielerische Leistung in der ersten Hälfte konnte sich sehen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

#spieltag

Mobiltelefon in den Querformat drehen für optimale Ansicht

#tabelle

#instagalerie

Poste auf Instagram mit dem unten genannten Hashtag und erweitere diese Galerie um deine Bilder.

%d Bloggern gefällt das: