USI Lupo Martini eV
15. SPIELTAG | OBERLIGA NIEDERSACHEN

USI Lupo Martini - TB Uphusen

4:1 (1:0)

1:0 (08′) Hallmann
2:0 (51′) Rizzo
3:0 (53′) Ella
3:1 (74′) Pekrul
4:1 (90′) Rizzo

Vier Tore, drei Punkte - aber auch zwei Verletzte

Beim Schlusspfiff rissen alle, die mit Lupo Martini fiebern, kollektiv die Arme hoch! Mit 4:1 (1:0) hatte unser Oberliga-Team den TB Uphusen in die Knie gezwungen. Allerdings waren zwei bittere Wermutstropfen in der (Sieges-) Suppe.
Rocco Tuccio und Thomas Ströhl zogen sich nämlich vermutlich jeweils einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zu. So musste unser Trainer Uwe Erkenbrecher bereits in der 20. Minute Flügelspieler Tuccio und eine Viertelstunde später Abwehrboss Ströhl außerplanmäßig ersetzen. Zu diesem Zeitpunkt führte unser Team bereits mit 1:0. Timon Hallmann verwertete eine Tuccioflanke zur Führung in der 9. Spielminute. Es gab noch weitere gute Ansätze im Angriffsspiel, aber vorerst blieb es bei dem knappen Vorsprung.
Als Andrea Rizzo (51.) und wenig später Gael Ngueama Ella (nach Wahnsinnsvorbereitung des gut aufgelegten Gracjan Konieczny) auf 3:0 erhöhten, waren die Weichen für unsere Mannschaft auf Sieg gestellt. Daran konnte auch der verwandelte Foulelfmeter der Gäste in der 74. Minute nichts mehr ändern. Im Gegenteil, denn nach dem Gegentreffer zog unsere Elf die Zügel wieder an, hätte schon viel früher das vierte Tor erzielen müssen. Quasi mit dem Schlusspfiff war es dann Rizzo, der für den Schlusspunkt sorgte. Dieser Sieg war wichtig. Nicht nur für die Tabellensituation, sondern beinahe nochmehr für das Selbstvertrauen unserer Mannschaft. Trotz der zwei Verletzungen zeigte das Team eine überragende Moral und einen unbändigen Willen. Nach den vielen Rückschlägen in den letzten Wochen ist das keine Selbstverständlichkeit.

#forzalupo

#highlights

Mobiltelefon in Querformat drehen für optimale Ansicht

powered by sporttotal.tv