Ab in den Norden

Weiter geht’s: Am Sonntag reist unser Oberliga-Team zum VfL Oldenburg in den Norden. Beim Tabellenvierten sollen die nächste Punkte im Abstiegskampf eingefahren werden. Aber: Das wird ein schwieriges Unterfangen.

Die heimstarken Oldenburger machen sich zu Recht noch Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Regionalliga. Doch verstecken müssen sich unsere Jungs sicher nicht. Coach Giampiero Buonocore möchte seine Elf mutig sehen. So wie sie es phasenweise beim 1:1 gegen Delmenhorst am vergangenen Sonntag gewesen ist.

David Chamorro muss nach der Roten Karte aus dem Delmenhorst-Spiel vorerst zuschauen. Das gilt auch für Thomas Ströhl, der sich letzte Woche die fünfte Gelbe eingefangen hat. Doch der Kader ist gut und groß genug, diese Ausfälle zu kompensieren. „Alle haben gut trainiert“, lobt „Giampi“ seine Schützlinge. Soll es am Sonntag mit dem ersten Pflichtspielsieg in 2020 klappen, braucht es eine gute Leistung – am besten über die gesamte Spieldistanz. Gute Phasen gab es in den letzten drei Spielen schon. Allerdings war die Leistung am Ende zu schwankend, sodass es nicht ganz zum Sieg reichte.

#forzalupo

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

USI Lupo Martini
USI Lupo Martini

Presse-& Medienabteilung